Panel öffnen/schließen

Fahrdienst für Dasinger

Angebot für nicht mobile Bürger

Freuen sich über das neue Angebot für nicht mobile Dasinger: (von links) Dieter Reif (Seniorenbeirat), Firmenchef Michael Lechner, Susanne Kanzler, Gabriele Stürminger-Magony (Seniorenbeirat) und Bürgermeister Andreas Wiesner. Foto: Gemeinde Dasing

In der Gemeinde Dasing gibt es ab sofort einen Fahrdienst für Bürger mit eingeschränkter Mobilität. Das Fahrzeug wurde dieser Tage beim Autohaus Lechner an Bürgermeister Andreas Wiesner, die Seniorenbeauftragte Susanne Kanzler und Vertreter des Seniorenbeirats übergeben.
Das Fahrzeug kann nach Mitteilung des Seniorenbeirats vorläufig montags und donnerstags in der Zeit von etwa 8.30 bis 16.30 Uhr für notwendige Fahrten, etwa zum Arzt, zu Behörden oder zum Einkaufen, angefordert werden.
Man kann damit auch Orte außerhalb der Gemeinde anfahren, aber das Auto ist nach den Worten von Stürminger-Magony für kleinere Besorgungen gedacht. Die Fahrgäste werden an ihrer Haustür abgeholt und auch wieder nach Hause zurückgebracht.
In die Initiative des Seniorenbeirats haben sich auch örtliche Sponsoren eingebracht. Sollte das Angebot gut angenommen werden, ist auch eine Erweiterung über die beiden Tage pro Woche hinaus möglich. Der Fahrdienst kann über 0157/38 43 97 40 vorbestellt werden.

Weitere Nachrichten