Panel öffnen/schließen

B 300 Dasing - Erneuerung des Kreisverkehrs an der Anschlussstelle Dasing Süd / A8

Ab Montag, den 11.10.2021 wird der südliche Kreisverkehr an der Anschlussstelle Dasing (A8/ B300) erneuert. Es können nur einzelne Fahrbeziehungen aufrecht erhalten werden.

Der südliche Kreisverkehr an der AS Dasing ist einer der ersten Kreisverkehre des Staatlichen Bauamtes im Landkreis Aichach-Friedberg. Aufgrund der Alterung des Asphaltbelages sowie der hohen Verkehrsbelastung ist die Fahrbahn mittlerweile erneuerungsbedürftig, es haben sich mehrere Schadstellen und Risse gebildet. Daher werden die obersten Asphaltschichten des Kreisverkehrs erneuert, zeitgleich erfolgt eine Erneuerung der Randsteine als Fahrbahnbegrenzung zur Kreis-Mittelinsel. 

Die Baumaßnahme beginnt am Montag, den 11.10.2021 und wird voraussichtlich 3 Wochen dauern. In dieser Zeit können aufgrund der Bypässe am Kreisverkehr trotz der vollumfänglichen Erneuerung 2 Fahrbeziehungen aufrecht erhalten werden: zum einen die Abfahrt von der A8 aus Richtung Stuttgart zur B 300 in Richtung Aichach, zum anderen der Verkehr von der B300 aus Richtung Aichach kommend weiter auf die B 300 in Richtung Friedberg. Für die anderen Fahrbeziehungen werden folgende Umleitungen eingerichtet: 

- Der Verkehr von Süden nach Norden durch den Kreisverkehr wird über Lindl und Laimering bis zur B 300 umgeleitet.

- Der Verkehr zur A 8 in Richtung München wird großräumig bis zur Anschlussstelle Adelzhausen umgeleitet. Von Süden, Dasing, erfolgt die Umleitung über Wessiszell / Tattenhausen / Burgadelzhausen über die Kreisstraßen AIC 21 und AIC 22. Von Norden erfolgt die Umleitung bereits ab Aichach-Süd über Klingen und Sielenbach über die Staatsstraßen St 2047 und St 2338. 

Der nördliche Teil der Anschlussstelle Dasing ist nicht direkt beeinträchtigt, eine Abfahrt von der A8 aus Richtung München kommend ist jederzeit möglich, ebenso eine Zufahrt auf die A8 in Richtung Stuttgart. Am südlichen Teil der Anschlussstelle Dasing ist eine Abfahrt von der A8 aus Richtung Stuttgart kommend möglich, eine Zufahrt auf die A8 in Richtung München ist hingegen nicht möglich. Eine Übersicht über alle  eingerichteten Umleitungen ist der Anlage zu entnehmen.

Kostenträger für diese Maßnahme ist die Bundesrepublik Deutschland als Baulastträger der Bundesstraße 300, vertreten durch das Staatliche Bauamt Augsburg. Für die Erneuerung des Kreisverkehrs sind Kosten in Höhe von 200.000 Euro veranschlagt.

Das Staatliche Bauamt Augsburg bittet alle von der Maßnahme Betroffenen sowie alle Verkehrsteilnehmer um Verständnis für die Beeinträchtigungen, welche erforderlich sind, um die Infrastruktru in einem ordnungsgemäßen und gebrauchstauglichen Zustand zu erhalten.

Auskünfte erteilen:
Christoph Eichstaedt, Abteilungsleiter, Tel .0821 / 2581-140
Pia Scherer, Bauleiterin, Tel. 0821 / 24611-345

Weitere Nachrichten