Panel öffnen/schließen

Klänge aus Wien und dem Fernen Osten

600 begeisterte Zuhörer bei „Das Land des Lächelns“ in Friedberg

Musikalisches hochwertiges und atmosphärisch dichtes Erlebnis: Die Operette „Das Land des Lächelns“ des Musikvereins Dasing in Friedberg. Foto: Christian Burghardt

Dasing/Friedberg – Voller Stolz blickt der Musikverein Dasing auf die Premiere der Operette „Das Land es Lächelns“ zurück. In der ausverkauften Friedberger Max-Kreitmayr-Halle boten Orchester, Chor und Solisten den 600 Zuschauern einen fast zweistündigen Musikgenuss, der sich hören lassen konnte. Das große Engagement und Herzblut der 200 Akteure auf und neben der Bühne war zu spüren und wurde mit tosendem Applaus und zufriedenenGesichtern belohnt. Die vier Gesangssolisten Carmen Sánchez-Piva, Susanne Pemmerl, Shim Sang-Eun und Wolfgang Wirsching überzeugten mit ihren klaren Stimmen und stellten das Liebesdrama auf der Bühne perfekt dar. Mit viel Hingabe und Liebe zum Detail führte Dirigent Christoph Günzel Orchester, Chor und Solisten sicher durch den Abend.

Zarte Melodien und virtuose Kompositionen ließen die Finger der Flötistinnen fliegen. Harmonisch ausgeschmückt und bereichert wurde dies durch die Klarinetten und Saxophone. Hinzu kamen warme und verzaubernde Harfenklänge, das tiefe sonore Timbre der Fagotte und die Oboen mit stechend klaren Tönen.

Nicht zu vergessen das musikalische Fundament des Orchesters, die tiefen Instrumente wie Tuben, Posaunen und Euphonien. Gemeinsam entlockten alle bezaubernde wienerische wie auch fernöstliche Klänge aus ihren Instrumenten.

Ebenfalls auf gleichem Niveau: der Chor des Leonhard-Wagner-Gymnasiums. Er war ab dem ersten Einsatz in perfekter Intonation parat. Auch das Augsburger Jugendballett des DanceCenter No.1, das extra für den Auftritt gewonnen werden konnte, überzeugte in liebevoll gestalteten Kostümen als visueller Höhepunkt an diesem Abend.

Besonders ein Kostüm gewann die Herzen der Zuschauer: Ein großer weißer, flauschiger Löwe, der lustig durch die Reihen tanzte. Nach der Aufführung gab es für alle Beteiligten tosenden Applaus und Standing Ovation. Erst nach der Zugabe des berühmten Liebesliedes „Dein ist mein ganzes Herz“ und dem nochmaligen Hochzeitszug der Ballettgruppe durften sich die Akteure wohlverdient verabschieden.

Wer die Operette verpasst hat, der hat am 6. Januar 2020 nochmals die Gelegenheit für einen Besuch. Beim Dreikönigskonzert in Königsbrunn wird das sinfonische Blasorchester Dasing „Das Land des Lächelns“ nochmals aufführen.

Von Sandra Rettenberger, Aichacher Zeitung

Weitere Nachrichten