Panel öffnen/schließen

Für den neuen Pausenhof packen viele mit an

Freiwillige Helfer stemmen in Dasing die Sanierung

Dank der spontanen Hilfsbereitschaft vieler Eltern und Vereine dürfen sich die Dasinger Grund- und Mittelschüler bald über einen neuen Pausenhof freuen. Schon lange ist eine Renovierung des maroden und die Unfallgefahr in sich bergenden Pausenhofes fällig, nur leider steht vonseiten der Gemeinde kein Geld zur Verfügung. Kurzerhand hat sich der Elternbeirat der Dasinger Schule mithilfe der Schulleitung dazu entschlossen, die Sanierung mit ehrenamtlichen Helfern durchzuführen. Der Dasinger Bürgermeister Erich Nagl staunte nicht schlecht, als ihm eine Liste mit freiwilligen Helfern vorgelegt wurde, die ihre Kraft für jeweils ein bis drei Tage in den Sommerferien zur Verfügung stellen. Auch Direktor Gerhard Schmid, Konrektor Andreas Müller-Bardorf und viele weitere Lehrer unterstützten die Arbeiten tatkräftig.

Letztendlich stimmte auch der Gemeinderat zu, zumindest die Materialkosten zu übernehmen, und dank Markus Waschka, der kostenfrei seine Baumaschinen und sein Fachwissen zur Verfügung stellt, konnte die Sanierung Ende Juli beginnen.

Trotz der enorm heißen Temperaturen schreiten die Pflasterarbeiten rasend schnell voran. Geplant ist, das Projekt in circa zwei Wochen zu vollenden, bis dahin freuen sich alle fleißigen Helfer auf der Baustelle über eine Spende in Form einer Brotzeit oder eines Eises, um neue Kraft zu tanken. (FA)

Weitere Nachrichten