Panel öffnen/schließen

Auch Laimering will Urnengräber

Bauausschuss Dasing stimmt Antrag der Kirchenverwaltung grundsätzlich zu

Auch auf dem Land werden zunehmend Urnengräber nachgefragt. In der Gemeinde Dasing gibt es diese Bestattungsform bisher nur im Kernort, aber nun soll diese Möglichkeit auf Wunsch der Kirchenverwaltung auch in Laimering geschaffen werden. Der Bauausschuss des Gemeinderates befürwortete das jedenfalls im Grundsatz auf seiner jüngsten Sitzung einstimmig.

Nun soll ein Ortstermin mit der Kirchenverwaltung vereinbart werden, um über die Gestaltung zu sprechen. Die Gemeinde wird zudem ermitteln, wie teuer Urnenstelen nach dem Vorbild des Dasinger Friedhofs kommen.

Einen eigenen Gestaltungsvorschlag hatte als Alternative Gemeinderat Peter Fiehl (CSU) eingereicht. Für das Leichenhaus in Bitzenhofen wird zudem eine neue Tür angeschafft und eingebaut. Das wird 4500 Euro kosten. Der Ausschuss war einverstanden. Gebilligt wurde im Rahmen der Errichtung des neuen Bauhofs eine wasserabweisende Beschichtung der Bodenplatte in der künftigen Werkhalle. Kostenpunkt: 17 000 Euro.

In zwei Fällen sagte der Ausschuss Nein. Ein Bürger möchte in der Bachstraße einen Speicher zu einer Wohnung umbauen. Das wurde abgelehnt, weil er nach aktueller Planung die nötigen Stellplätze nicht bereitstellen kann. Auch dem Wunsch, in der Unterzeller Straße eine Garage mit Wohnraum im Dachgeschoss zu bauen, wurde nicht entsprochen. Hier werden in der Planung die geltenden Baugrenzen überschritten. Das wäre aus Sicht des Ausschusses aber überhaupt nicht nötig. Letztlich entscheiden wird der Landkreis.

Folgende Bauanträge wurden darüber hinaus behandelt: Aus einer Bäckerei im Laichwiesenweg kann eine Autowerkstatt werden. Ein Einfamilienhaus in der Stuibenstraße darf zu einem Zweifamilienhaus ausgebaut werden; es kommen eine Außentreppe und ein Balkon dazu, und zwei Stellplätze werden geschaffen. Im Kreitweg in Rieden darf ein Einfamilienhaus mit Doppelgarage errichtet werden.

Der Ausschuss stimmte auch zu, dass aus einer Arztpraxis in der Bachstraße eine Physiotherapiepraxis wird. Am Römerring entsteht ein weiteres Einfamilienhaus.

Aichacher Zeitung, 05.12.2018

Weitere Nachrichten